Wurfbox ist Geschichte

Die Welpen sind nicht mehr in der Wurfbox zu halten, deshalb verbringen wir nun einen Teil des Tages im Freien. Die ersten Schritte im feuchten Gras haben sich vorgestern nur die Allermutigsten getraut, der Rest der Babies hat die Stunden schlafend auf der kuscheligen Decke oder in der Transportbox verbracht. Zwei Tage später sah dies allerdings schon wieder ganz anders aus, und der Radius um die Decke wurde immer größer. Das Interesse an Spielzeug ist langsam erwacht und das eine oder andere Plüschtier wird vorsichtig hinter sich her gezogen. Meistens sind die Welpen jedoch mit sich selbst beschäftigt. Die Milchzähne sind schon richtig schön zu sehen, deshalb gab es heute die erste Mini-Fleischmahlzeit, gewolftes Hühnerfleisch. Es wurde mit großem Appetit gefressen und hat labradortypisch natürlich bei weitem nicht gereicht. Die ersten Welpeneltern waren zu Besuch und es ist eine Freude zu sehen, wie gut sich alle bereits auf ihren „Nachwuchs“ vorbereitet haben.